Der Geschäftsmann und Hobby-Fotograf Walter Löffelbier wohnte bis zu seinem Tode im Jahr 1964 an der Marienkirche Nr.10 in Wismar. Er hatte den Mut, die Sprengung der Kirche fotografisch zu dokumentieren

Weitere  Aufnahmen bekam ich von Herrn Zimmer aus Hamburg. Er schreibt in seinem Brief an mich: Die Fotos " ... entstanden unter nicht unriskanten Bedingungen im Jahr vor meinem Abitur in Hamburg. Ich hielt mich unerlaubt in den Sommerferien 1958 & 59 in Wismar auf ... " Auch er hatte den Mut, die zerstörten Kirchen inWismar zu dokumentieren.
Viele Fotos wurden auch im Rahmen eines Schülerprojektes an der Wismarer Gerhard-Hauptmann-Schule gesammelt.
                                                         Wenn Sie jemanden kennen oder von anderen Bürgern Wismars gehört haben,
                                                         die noch Fotografien, Dokumente oder Zeitungsartikel von diesen Geschehnissen
                                                         haben, dann besteht hier die Möglichkeit zur Aufarbeitung dieses Matierial.
                                                         (Auf Wunsch auch anonyme Veröffentlichung möglich)
Schreiben Sie uns: "meinungen@wismar-marien.de"
weiter zu Herrn Zimmer
zurück